Nothilfe & echte Taten


Fazit und die wirklich große Frage:

Was ist in den letzten 4 Jahren in den „gestreiften“ Kreisen der „BARDINOFREUNDE“ (natürlich gemeinsam mit all unserer Helfern und aktiven Unterstützern) und all unseren Aktionen in verschiedenen FB-Gruppen & Forum, direkter Nothilfe und mit aktiver Unterstützung zahlreicher Menschen wirklich passiert?

 

Für alle „Interessierten“ (auch für außenstehende „Neugierige“ / nicht zuletzt für unsere „Kritiker“) hier mal eine kleine Übersicht (Auszugsweise!) als kleines Beispiel, was WIR alles GEMEINSAM und als starke Gemeinschaft (insbesondere auch mit unseren verschiedenen / „gestreiften“ Facebook-Gruppen & aktiven MITGLIEDERN der „Bardinofreunde“, die Buch- & Projektgruppe „Bardino – Welt“ und „Bardinos in Not“ / unserem Forum) in den letzten > 4 < Jahren (2016 bis 2020) durch zahlreiche Aktionen, Projekte, nicht zuletzt durch und mit Hilfe unserer gestreiften "Bücher" so alles erreichen und tatsächlich aktiv bewegen konnten:

 

> „Tierheim Bielefeld“ (Aktion „Futter statt Böller“)/ 800,- € finanzielle Direkthilfe...

> „Hellhound-Foundation“ / 400,- € (Direkthilfe mit Futter-Gutscheinen)...

> Helden für Tiere („Harte Hunde“) / 910,- € finanzielle Direkthilfe...

> Helden für Tiere („Harte Hunde“) / komplett neue Arbeitskleidung (Wert weit über 1.000,- € / in Verbindung mit Herstellern u.Sponsoren), Akkus für Arbeitsgeräte, Spende für eine neue Tierheim-Waschmaschine / nochmals 280,- € (Direkthilfe über gesonderte Aktion), 1 Karton Bardino-Bücher für deren Messe-Stand und Verkauf zu ihren Gunsten...

> Tierhilfe Mertens / Direkt-Spende (Erlöse aus der Aktion „Lucky“) in Höhe von 579,- €...

> „Bardinos SOS“ (Spanien) / 126,70 € Direkthilfe / 400,- € Direkthilfe / 595,- € Aktion „Cofete“… Gesamt-Hilfe über 1.121,70 €...

> Knapp 80 (!) unserer Bücher für Aktionen, diverse Versteigerungen von Vereinen & Organisationen, oder für aktive Einzelpersonen im Tierschutz und deren Projekte usw. zur Verfügung gestellt (aus eigener Tasche finanziert / Wert plus Porto von fast 2.400,- €)...

> OP-Kostenübernahme und Direkthilfe für eine in Not geratene „Bardinofreundin“ über 690,- €...

> Eine große Lieferwagen-Ladung voller Futter an „Fellkinder in Not“...

> Eine große Lieferwagen-Ladung voller Spenden & Futter für den „Tierschutzverein Main Spessart e.V.“...

> „Herberge für Handicap - und müde Pfoten“ 100,- € Direkthilfe…

> „Tierhilfe Fuerteventura e.V.“ 300,- € Direkt-Spende / mehrmals Bücher usw. für deren Projekte, Aktionen & Versteigerungen usw...

> Wir haben einen OP-Kosten Zuschuss von 1280,- € für eine in schwere Not geratene Dame (offene Rechnungen direkt beim TA beglichen) bezahlt…

> Unterstützung für „Bardinos SOS Deutschland / Buch-und Sachspenden für deren Versteigerungen und Aktionen…

> Elke Deichmann / Buch-Spenden für ihre Aktionen zu Gunsten des Verein „We care about strays“ / „Hilfe mit Herz für Pfoten in Not“...

> Erlöse der Geburtstags- und Weihnachts-Aktion 2019, Versteigerungen usw., die als finanzieller „Grundstock“ auf unser Aktions-Konto bereit gelegt wurden, die für unsere neuen / gemeinsamen Aktionen / Projekte verwendet werden sollen...

 

...nur um hier mal einige Aktionen, Nothilfe, Direkthilfe usw. als Beispiel von uns zu nennen / aufzuzählen!

ALLES IN ALLEM SIND ES INZWISCHEN ÜBER 15.000,- € AN DIREKTER HILFE (!)...die wir so als GEMEINSCHAFT vieler Menschen und aus den Erlösen unserer Aktionen, Buch-Erlösen usw. „bewegen“ konnten…die wir so für die „Vergessenen“  und in die echte, ehrliche und gelebte Nothilfe investieren und damit aktiv an vielen Stellen helfen konnten!

Und das alles in unserem wirklich kleinen und sehr bescheidenden Rahmen, einer starken „gestreiften“ Gemeinschaft...

Frei nach unserem Motto: „Nicht nur von Hilfe reden, sondern einfach tun!“

 

Und nein, das sind absolut KEINE Fantasy- oder unwahre Zahlen oder frei erfundene Angaben / Behauptungen, denn es liegen für JEDEN einzelnen Cent & €uros entsprechende Rechnungen, Überweisungs-Belege, Quittungen, Spenden-Nachweise usw. der entsprechenden Empfänger, Vereine & Organisationen unserer Hilfe vor, die wir jederzeit (zu unserer persönlichen Entlastung!) hier öffentlich „Posten“ und auch real zu jeder Zeit dokumentieren und öffentlich darstellen können! Hinzu kommt aber auch (ausnahmsweise) mal unsere persönliche Kritik und Enttäuschung hier an dieser Stelle an manch "ANDERE" Menschen auf diesem Planeten, die zwar immer sehr gerne unsere Hilfe (aus-) nutzen und sich über unsere Zuwendungen, Überweisungen & Co. freuen...um uns anschließend mit gnadenlosem Undank „Danke“ zu sagen, nur weil wir immer alles sehr genau für uns und unsere Gemeinschaft hinterfragen, ehrliche Kritik üben, echte „Transparenz“ von unserem „Gegenüber“ verlangen, oder mal einen kleinen Bericht darüber verlangen, wie manche Geschichten und Hilfs-Projekte nun tatsächlich weiter, oder gar zu Ende gehen…oder einfach nur die große und ehrliche Frage von uns, wie nun unsere Zuwendungen / Gelder tatsächlich verwendet wurden! Leutchen, scheinbar haben manche irgendwo den „Schuss“ nicht gehört, oder werden manchmal sehr gierig! So geht das absolut nicht...und genau deswegen werden wir in ZUKUNFT selbst und mit unserer starken Gemeinschaft EIGENE WEGE gehen und ausschließlich SELBST „vor Ort“ aktiv werden!

Alleine schon deswegen, damit kein einziger Cent in Zukunft falsch verwendet wird…oder in einem merkwürdigen „Nirvana“ irgendwo auf dieser Welt verschwindet, denn wir nicht entsprechend nachvollziehen können oder was mit unserer „Hilfe“ tatsächlich passiert…                                            

Auf Deutsch; anstatt mal wieder nur Futter zu schicken, oder mal wieder nur etwas zu bezahlen, werden wir lieber gleich die echten Hunde in Not selbst füttern, denn dann wissen wir wenigstens aus 1. Hand, dass die „Näpfe“ wirklich gefüllt worden sind...oder medizinische Hilfe und deren Durchführung tatsächlich gewährleistet ist! Eigentlich ist eine solche Entwicklungen traurig und bitter zugleich, denn die Leidtragenden sind immer diese armen Hunde-Seelen, denen wir so nicht helfen dürfen / können, da manche Menschen einfach so sind, wie sie sind. Auch uns fehlen da oft die richtigen Worte, denn es sollte doch eigentlich immer nur um das Wohl der Hunde gehen und um nichts anderes. Auch sollte man im Tierschutz zusammen halten und sich gegenseitig unterstützen, ausschließlich zum Wohle der Tiere!!!

Dennoch ist es für uns und unsere Gemeinschaft aber letztendlich der einzig wahre und ehrliche Weg, den wir selbst vertreten können und werden! Wir sind weder Bittsteller noch sonst etwas, sondern wir möchten auch in Zukunft an den richtigen Stellen helfen, allerdings ohne „WENN & ABER“, immer mit der notwendigen Transparenz und Ehrlichkeit, die auch wir all unseren Freunden, aktiven Unterstützern und Helfern schulden...Hunden in echter Not zu helfen, war und ist unser größtes Ziel und wir machen weiter!

Aufgeben war noch nie eine Option für uns. Wir können nicht die Welt verändern, aber vielleicht können wir sie mit der Hilfe der GEMEINSCHAFT ein kleines Stück weit verbessern und nicht zuletzt „bewegen“...                                                                                                                                                                             

Lasst es uns gemeinsam versuchen und auch in den kommenden Jahren die kleine Welt für ein paar Hundenasen verbessern.

Auch hier noch einmal ein sehr großer Dank an all unsere Freunde, Helfer und aktive Unterstützer, egal wo auf dieser Welt. Packen wir es gemeinsam an!                                                                                               

Es gibt noch viel zu tun, für all die "Vergessenen“ & „Verlorenen“…


Wir, das Autoren- und Projekt-Team von „Hund mit Streifen“ möchten gerne gemeinsam mit vielen unserer Freunde und Hunde-Halter „andere“ Wege in dieser Hunde- & Tierschutz-Welt gehen! Nicht einfach nur über den Tierschutz aufklären, die Adoption von Hunden ansprechen usw., sondern all die Geschichten zahlreicher Tierschutz-Hunde und Hunde aus den Tötungsstationen erzählen. Nicht nur von Ihrem Weg in ein neues „Leben“ berichten, sondern in erster Linie all diesen „Vergessenen“ & „Verlorenen“ (wie wir diese Hunde nennen) eine echte Stimme geben, eine Lobby schaffen und nicht zuletzt Menschen bewegen, einfach mal NACHZUDENKEN und einem Tierschutz-Hund eine Chance zu geben!

Wenn es uns gemeinsam mit unseren etwas anderen Tierschutz & Hunde-Büchern / Projekten gelingt, nur einen einzigen Hund zu retten, oder einem Hund eine reale Chance auf ein schönes Leben zu schenken, einem einzelnen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, manch anderen Menschen zum „Nachdenken“ animiert, das ein oder andere Tierschutz-Projekt oder auch eine Tierschutz-Aktion zu unterstützen, dann war es all die Zeilen, Geschichten und Mühen wert, dieses Buch zu veröffentlichen! Vielleicht schaffen wir es ja, gemeinsam mit unseren Büchern & Projekten, auch dieses Jahr wieder möglichst vielen Hunden in echter Not und im Tierschutz zu helfen. Vielleicht gelingt es uns aber auch, diese Welt ein kleines Stück gemeinsam zu „bewegen“?! Für all die „Vergessenen“ & „Verlorenen“…

 

Euer Buch- und Projekt-Team

Stefan & Jessika


Unser Nothilfe-Aufruf in unseren FB-Gruppen / August 2020: 

 

>> Tierschutz-Hund in Not! <<

 

Sodale Leutchen, nach so manchen Tiefschlag der letzten Wochen wird es Zeit, einfach in unseren "eigenen Reihen" zu helfen!

Hintergrund...und was ist passiert?

Ein alter Tierschutz-Hund benötigt dringend eine Auto-Rampe...und leider sind auch durch seine chronischen Erkrankungen hohe Behandlungs- und Therapie-Kosten zu bewältigen.

Ein Notfall ist es genau deswegen, weil die Halterin nicht nur einen Hund hat, sondern gleich ein großes Rudel von echten Tierschutz-Hunden...und irgendwo werden da immer wieder mal die Grenzen des Möglichen gesprengt!

Aktuell ist in diesem Rudel auch eine Hündin auf "Pflegestelle", die eigentlich nicht mehr vermittelbar ist...demnächst OP-Kosten zu tragen sind usw. usw...und dennoch möchte der zuständige (gnadenlose Verein!) bei einer Übernahme zur "Endstelle" unglaublicher Weise richtig Geld sehen! Persönlich kann ich da nur "PFUI" (!) sagen...aber weil es der jetzigen Pflegestelle ein persönliches Anliegen und Herzenssache ist, diesem Hund eine Endstelle zu geben, sollten wir als starke Gemeinschaft nicht TATENLOS wegschauen und aktiv helfen!

Genau deswegen starten wir jetzt hier spontan und aktiv eine Hilfs-Aktion!

Da wir aktuell immer noch etwas Geld in unserer Aktions-Spardose haben, möchten wir von diesem Geld die dringend benötigte "Rampe" bezahlen und sammeln bis zum 31. August weitere "Spenden", um etwas mehr und langfristig helfen und Behandlungskosten bezahlen zu können!

Also, wer noch ein paar Cents oder gar €uro übrig haben sollte, schreibt bitte eine vertrauliche PN an "Jessika Ninny"...und von ihr werdet ihr die notwendige Bankverbindung erhalten, für eure Überweisung und direkte Not-Hilfe!

DANKE und im Namen der echten und ehrlichen Nothilfe unter Freunden!

 

....und so ging es weiter...und unsere Aktion zu Ende:

 

Ein großes DANKE!

Wir möchten uns im Namen von Sunny, ihren 6 Hundefreunden auf vier Pfoten, sowie natürlich Janina (die Halterin dieser Hunde) mehr als nur herzlich bei Euch allen für eure schnelle und spontane Hilfe & Unterstützung in all unseren Facebook-Gruppen bedanken! Janina und auch wir waren absolut sprachlos, von der ganzen Flut an Hilfsangeboten und zahlreichen Spenden.

Es kamen (bis zum 31. August) Spenden in Höhe von unglaublichen 1.595,00 € zusammen.

Die dringend benötigte "Auto-Rampe" ist nun auch schon seit einiger Zeit bei Janina eingetroffen und im Dauereinsatz...Sunny und auch das restliche Rudel kann nun endlich Rücken- und Gelenkschonend in das Auto ein- und aussteigen. An dieser Stelle vielen Dank an "Ladina No", für die spontane Hilfe.

Einen ganz besonderen DANK möchten wir hier an dieser Stelle unseren Freunden Sandra & Andy aussprechen! Denn die beiden haben schon vor einiger Zeit eine Patenschaft, Futter-Spenden usw. für dieses Hunde-Rudel aktiv übernommen!

Ein sehr großes und persönliches Dankeschön insbesondere an: 

Erika Wagner, Karina Jakobs, Britt Regni, Evelyn von Salomon, Bernhard und Manuela Hehn, Daniela Alves-Maske, Michael Weber, Karl und Uschi Wüstefeld, Margit Kernl, Sina Krupp, Anuschka Schöle, Silke Wilkens, Carmen Kruse, Martina Margolf, Michael Vollpracht, Monika Braun, Sabine Dreisigacker, Rainer Arp, Iris Trogus, Katja Leidner, Ulfric und Niki Sturmmantel, Ralph Lindenau, Katharina Kretschmann, Heidi Razborsek, Annette Misko, Robert und Michaela Mather, Thomas Arnold, Muller Tatjana...

Ihr alle seit einfach nur Spitze!

Sunny kann nun auch die nächste Zeit ohne größere Geldsorgen weiter behandelt werden...und vielleicht auch so manches Wehwehchen durch einen Physiotherapeuten langfristig und hoffentlich ausreichend behandelt werden...

Das alles hat sie EUCH und eurer spontanen Hilfe und nicht zuletzt einer starken FB-Gemeinschaft zu verdanken! Es ist einfach nur schön zu wissen, dass es so viele Menschen mit einem so unglaublich großen Herz gibt, die einer absolut hingebungsvollen Hunde- und Tierschutz-Mama mit ihren Schützlingen so schnell und aktiv geholfen haben. Es ist einfach nur klasse, was man tatsächlich als starke GEMEINSCHAFT gemeinsam in dieser Welt "bewegen" kann!

 

Dickes Bussy und nochmals DANKE...

 ...an all unsere Freunde, Mitglieder der FB-Gruppen und Unterstützer unserer gemeinsamen Projekte & Aktionen!